Argental Kriterium 2018

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Alle Sieger des Argental Kriteriums 2018.

Die Sieger des Argental Kriteriums 2018

Alle Sieger

Sieger JugendklassmentSieger Jugendklassment

Sieger EliteSieger Elite Fahrer

Am Samstag den 20. Oktober 2018 war es bei herbstlich sonnigem Wetter wieder soweit. Bei 15 Grad trafen sich zum fünften mal in Folge Radbegeisterte zum Argental Kriterium 2018. Das Kriterium ist ein Rennen für die ganze Familie. Alle Teilnehmer sind gemeinsam am Start und gehen gleichzeitig auf einen leichten Gelände-Rundkurs. Dieser Kurs ist mit jedem Rad zu bewältigen.

Wie schon die letzten male Beginnt das Rennen mit einem Le Mans Start.

Le Mans Start

Die Rennfahrer greifen nach etwa 50 Metern ihr auf dem Boden liegendes Rad und fahren oder rennen auf die erste Engstelle zu. Dabei müssen sie eine Geländekante von etwa 3 Metren erklimmen. Hier kommt es zu den ersten Stauungen.

Engstelle mit Geländekante

Stau

Kampf um das weiter Kommen

Ist die Engstelle einmal bewältig begiebt sich das gesamte Starter Feld in den Schneck. 

Anschließend nimmt das Rennen mit einigen Hindernissen seinen Lauf.

Die Strecke führt noch eine ganz weile über die Wiese. Mündet dfann in den Wald auf einen Waldweg. Anschließend kommt ein Single Trail der ein schönen Eindruck vermittelt.

Die Elite Fahrer lieferten sich ein heißen Schlagabtausch. Die Führung im Rennen wechslte einige male. Zum Schluss konnte sich Lukas Strauß vor henri Walter durchsetzen. Auf dem in diesem Jahr durch die anhaltende Trockenheit sehr harten und unebenen Kurs bedeutetet eine dickere Bereifung und eine Federung einen erheblichen Vorteil. So ist es nicht verwunderlich das Fahrer mit einem Mountainbike im Vrteil waren.

Ergebnisse:

Jugendwertung:

Startnummer Teilnehmer Nachname, Vorname Anzahl Runden Zeit Platz
11 Bayer, Ronja 10 0,05 1
14 Künstner, Karla 10 0,54 2
15 Künstner, Maren 10 2,18 3
12 Bayer Hannes 8 2,50 4

In der Frauenwertung gab es zwei erste Plätze.

Claudia Bayer belegt zeitgleich mit Claudia Krämer Platz eins in der Damenwertung.

Gesamtwertung:

Startnummer Teilnehmer Nachname, Vorname Anzahl Runden Zeit Platz
32 Strauß, Lukas 15 3,37 1
36 Walter, Henri 15 3,40 2
1 Menzel, Gregor 14 1,30 3
4 Reinhardt, Manuel 13 1,38 4
3 Rupflin, Stefan 13 2,63 5
25 Löw, Markus 13 2,56 6
22 Boll, Johannes 13 4,23 7
20 Künstner, Emil 12 0,29 8
37 Kohlmeier, Eric 12 0,58 9
35 Böhm, Ralf 12 3,10 10
26 Kuchenbecker, Max 12 3,48 11
31 Absenger, Günther 12 3,58 12
23 Künstner, Martin 12 4,07 13
10 Locher, Mario 12 5,18 14
17 Pfisterer, Frank 11 0,08 15
9 Leierseder, Johannes  11 0,42 16
28 Grübel, Roland 11 0,44 17
7 Schürger, Klaus 11 2,02 18
24 Klausmann, Peter 11 2,04 19
27 Schell, Sebastian 11 2,38 20
30 Hegmann, Martin 11 2,49 21
33 Pittl, Matthias 11 4,18 22
29 Böhm, Niklas 11 5,34 23
11 Bayer, Ronja 10 0,05 24
5 Schröder, Fritz 10 0,31 25
14 Künstner, Karla 10 0,54 26
15 Künstner, Maren 10 2,18 27
38 Lorenzer, Ulrich 10 2,37 28
8 Hutschneider, Peter 10 3,20 29
13 Bayer, Claudia 8 1,36 30
21 Krämer, Claudia 8 1,36 30
12 Bayer, Hannes 8 2,50 32

erstellt am: 25.10.2018 von Martin Künstner in Reportage
Tags: Argental Kriterium Argental Kriterium 2018 Rennbericht Rennen Cyclocross

Kommentare hierzu (0)